Sony entwickelt einen intelligenten Gerätestecker

Sony Smart Energy SolutionDie Entwickler vom japanischen Firmenriese arbeiten an high-tech Stromaufnahme Stellen – Gerätesteckern. Ohne Zweifel, die Zeit der Erneuerung ist gekommen, die Welt benutzt doch praktisch seit einem halben Jahrhundert dieselbe Technologie.

An der Vorführung des Prototyps hat Tar Tadano, der Leiter der technologischen Entwicklungsabteilung von Sony, über den Stecker der Zukunft verraten, daß sie bald fähig werden die Stromaufnahme des an sie angeschloßenen Gerätes befolgen folgen zu können, zusätzlich werden sie auch miteinander kommunizieren. Daraus ergeben sich zahlreiche nützliche Ergebnisse.

Sony Smart Energy Solution

Durch die Erneuerung wird es möglich nicht nur den Stromverbrauch von größeren Gebäuden, Bürohäuser zu optimalisieren – was ein seriöser Vorschritt im Feld der Energieeffizienz wäre – sondern könnte die Zeit den rechnungsfähigen Steckern kommen. Zur Folge dies könnte der alltägliche Benutzer auch dort Strom bekommen, wo bisher der Inhaber des Dienstleistereinheits (z.B. in einem Cafe, in einem Restaurant, in der Wartehalle auf einem Flughafen) darauf keine Möglichkeit angebietet hat, weil er vom monatlichen Stromscheck fürchtete. Bald könnte die verbrauchte Elektizität neben den Getränken, und den Kaffee auch den Teil des Schecks bilden.

Sony Smart Energy Solution

Die neue Geräte könnten für den Inhabern während dem heimischen Stromverbrauch auch mit nützlichen Informationen sorgen, weil dann sie leicht den täglichen, wöchentlichen, monatlichen oder sogar jährigen Verbrauch der verschiedenen Apparate ablesen können. Dadurch kann es sich herausstellen, wie große Kosten derer Betrieb bedeutet.

Die Chip-technologie, die konzepzionell beim intelligenten Stecker verwendet wird, wird schon von Millionen in Japan bei Mobilzahlung benutzt – somit nähert sich die Zukunft schwungvoll.

Veranstaltungskalender

Newsletters

Empfehlung

McLaren strebt nach Steckenrekord

McLaren strebt nach Steckenrekord

Seine in Formel 1 erworbenen Erfahrungen nutzend hat McLaren seinen neuesten Rennwagen gebaut; der P1 ist aber im Vergleich mit den Rennwagen noch mehr vorwärtsweisend, da etwas ähnliches wie sein Antrieb wird in der Formel 1 erst nur Jahre später erscheinen.

Infografik

Eine neue Strategie der Union für die alternativen Treibstoffe

Eine neue Strategie der Union für die alternativen Treibstoffe

Der europäische Verkehr hängt in großen Maßen von dem Importerdöl ab, deshalb hat eine neue Strategie der Union die Entwicklung und Integrierung des Ladestation - Netzwerks der alternativen Treibstoffe als Ziel gesetzt.

Event-Angebot

Facebook

Google +

 

Twitter

Pinterest

x